Historie

1822/27
Kauf zweier Biereigenhöfe (Grosse Arche 3/4) durch Volkmar Döppleb, die später an die
Familie Baumann gingen. Dies war die erste Geburtsstätte der Braugold Brauerei.


1823
Kauf der Braustätte "Zur Lauenburg" durch Christian Büchner - dies war der zweite
Gründerbetrieb der heutigen Braugold Brauerei.

1848
Übernahme Brauerei Schedel

1848
Volksaufstand in Erfurt wegen steigender Bierpreise

1888
Christian Büchner eröffnet die Brauerei an der heutigen Robert-Koch-Str. am Stadtpark

1904
Gründung Reudnitz Riebeck & Co. AG

1920
Baumann kauft die Brauerei Büchner AG auf,
Zusammenschluss beider Betriebe

1921
Produktion von 100.000 hl Bier

1948
Überführung der Riebeck Brauerei
Erfurt AG in Volkseigentum

1956
Das Warenzeichen Brauerei "Braugold" entsteht.

1967
Produktionsstart des "Braugold Pilsner Spezial"

1968
Einweihung des neuen Sudhauses

1969
Gründung des VEB Getränkekombinates Erfurt
aus neun Brauereien, Brauerei Braugold wird
Stammbetrieb mit Sitz der Kombinatsleitung

1990
Übernahme durch die Licher Privatbrauerei

1996
Übernahme durch die Riebeck-Gruppe

2006
Kauf der Braugold Brauerei durch 2 Privatinvestoren